Entrümpelung: Eigenregie oder Fachmann?

Wenn das Haus oder die Wohnung aus welchem Grund auch immer entrümpelt werden muss, sorgt das für einige aufkommende Fragen: Soll man die Entrümpelung selbst durchführen oder lieber einem professionellen Unternehmen überlassen? Was sollte man überhaupt beachten? Und mit welchen Kosten ist zu rechnen? All diese Fragen werden im Folgenden beantwortet.

Welche Gründe für eine Entrümpelung kann es geben?

Es kann viele Gründe geben, die eine Entrümpelung erforderlich machen. So kann es zum Beispiel sein, dass man mit dem Partner zusammenziehen möchte. Dadurch ist eine Wohnung überflüssig, welche dann selbstverständlich entrümpelt werden muss. Aber auch eine Trennung kann der Grund für eine Entrümpelung sein, da man sich eventuell von Gegenständen, die an die Beziehung erinnern, trennen möchte. Weitere Gründe sind beispielsweise der Bau eines neuen Hauses oder ein weiter Umzug in eine andere Stadt oder gar ein anderes Land. Ansonsten kann es auch sein, dass man das Eigenheim einfach mit neuen Möbeln ausstatten möchte, wodurch die alten natürlich wegmüssen.

Kann man die Entrümpelung in Eigenregie durchführen?

An sich ist es selbstverständlich möglich, die Entrümpelung in Eigenregie durchzuführen. Ob das allerdings auch empfehlenswert ist, ist wiederum eine andere Frage. Oft ist es nämlich so, dass der Aufwand so hoch ist, dass man gar nicht weiß, wo man überhaupt anfangen soll. Wenn man zum Beispiel eine Messi-Wohnung entrümpeln muss, kann es darüber hinaus auch noch richtig ekelhaft werden. Des Weiteren kann es sein, dass man mit Gefahren- und Giftstoffen in Kontakt kommt, die fachgerecht entsorgt werden müssen. In solchen Fällen ist es unbedingt empfehlenswert, ein professionelles Unternehmen wie die Rümpelmannschaft mit der Entrümpelung zu beauftragen.

Ein solches Unternehmen weiß ganz genau, wie man bei einer Entrümpelung vorgehen muss, um innerhalb kürzester Zeit für maximale Ergebnisse zu sorgen – schließlich haben die Mitarbeiter schon etliche Male entrümpelt und verfügen dadurch über ein nicht zu unterschätzendes Maß an Routine. Darüber hinaus wissen die Mitarbeiter auch darüber Bescheid, wie man welche Stoffe zu entsorgen hat. Des Weiteren spart man sich natürlich auch eine Menge Zeit und Arbeit, da die Firma die komplette Entrümpelung durchführt.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Was die Kosten für eine Entrümpelung betrifft, so muss man sagen, dass man dazu keine genauen Angaben machen kann, da es stets auf die individuelle Situation ankommt. So ist zum Beispiel ausschlaggebend, wie viele und welche Gegenstände sich in der zu entrümpelnden Wohnung befinden. Wenn es beispielsweise viele schwere und sperrige Gegenstände sind, ist die Entrümpelung aufwändiger und kann daher auch mehr kosten.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen und sich mit der Firma auf einen Festpreis zu einigen. Dadurch steht man auf der sicheren Seite und wird nach der Entrümpelung nicht von unerwartet hohen Kosten überrascht. Am besten ist hierbei eine Ersteinschätzung der Lage durch das Unternehmen, sodass dieses einen Festpreis veranschlagen kann. Auch hier lohnt es sich, die Angebote zu vergleichen.

Fazit

Eine Entrümpelung kann aufwändiger sein, als man im ersten Moment vielleicht denken mag. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die Entrümpelung einem professionellen Unternehmen zu überlassen, das diese schnell und ordnungsgemäß durchführen kann. Von einer Entrümpelung in Eigenregie sollte man insofern besser absehen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen