0 3 Minuten 4 Wochen

Um dem Geheimnis von Tantra näher zu kommen, stellen wir heraus, dass Tantra eine spirituelle Praxis ist. Es verbindet Körper, Geist und Seele und bedeutet keineswegs nur Sex. Es ist eine Kunst der Liebe, die bewusstseinserweiternd wirkt und im ganzen Körper Energie fließen lässt. Gelehrt wird eine tiefere Ebene, die zu sich selbst und dem Partner geöffnet werden kann. Die Sinne schärfen und sexuelle Energie als kreative und heilende Kraft nutzen, das steckt auch hinter Tantra, aber nicht nur, wie wir später sehen werden.

Ursprünglich aus Indien wurde Tantra in verschiedenen Kulturen aufgenommen und weiterentwickelt. Verschiedene Formen und Schulen sind bekannt, die in Schwerpunkten und Methoden variieren. Manche haben einen philosophischen Touch, andere einen religiösen. Die Methoden sind hier eher praktisch und dort eher in Richtung Therapie. Das gemeinsame Ziel besteht jedoch den Ausgleich und die Harmonie zwischen Individuum und Kosmos herzustellen und dabei das menschliche Potential zu entfalten.

Tantra das Geheimnis ist eigentlich doch kein Geheimnis, das nur bestimmten Gurus oder Eingeweihten zugänglich ist. Tantra ist eine offene und lebendige Tradition, die jeder lernen und erfahren kann. Tantra lädt ein, das Leben neu zu entdecken, mit Freude, Neugier und Respekt. Das Auflösen von alten Mustern und Blockaden ist mit Tantra möglich und das Öffnen für Intimität, Ekstase und Liebe wird möglich.

In welchen Lebensbereichen kann Tantra angewendet werden?

Es sind unterschiedliche Lebensbereiche, in die Tantra wirken kann. Wie bereits angesprochen ist ein Bereich die Sexualität. Tantra lehrt, sexuelle Energie als Lebenskraft, Heilung und Ekstase zu nutzen. Wer Tantra anwendet verbessert seine sexuelle Kommunikation, löst Blockaden und vertieft die Intimität.

Doch Tantra bedeutet auch die Förderung von Gesundheit für Geist und Körper. Im Mittelpunkt stehen das Atmen und die Entspannung. Meditation und Immunsystem können erweitert bzw. gestärkt werden, infolge wird Stress reduziert und die Selbstheilung aktiviert.

Auch in der Kunst lässt sich Tantra anwenden. Es steht dabei für kreative Expression, dafür, die Sinne zu schärfen, sich befreien und intuitiv zu handeln.

Ein bedeutender Bereich im Leben ist die Spiritualität. Dabei Tantra ist der Weg der Erleuchtung. Wer Tantra praktiziert erweitert sein Bewusstsein, transzendiert sein Ego und macht sein Herz zugänglich. Tantra spielt sich in der Gegenwart ab und zeigt, wie man in der Gegenwart lebt und sich mit dem Kosmos eins fühlt.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Aus unserer Gesundheitsecke