Was ist Linkaufbau und warum ist dies beim Online Marketing so wichtig?

Es handelt sich bei dem Linkaufbau um eine Methode, bei der man versucht, dass die eigene Webseite von anderen verlinkt wird. Dies geschieht mittels eines sogenannten Hyperlinks. Häufig sieht man dass in Blog-Beiträgen oder Ähnlichem auf eine andere Seite verwiesen wird. Solche Links wirken sich positiv auf das Ranking bei Suchmaschinen aus. Um einen erfolgreichen Linkaufbau zu erreichen, gibt es mehrere Techniken.

Wie wichtig ist der Linkbau für SEO?

Um die Wichtigkeit der Links für die Suchmaschinenoptimierung zu verstehen, ist es zunächst wichtig zu wissen, wie Suchmaschinen mit Links arbeiten. Zunächst gibt es beispielsweise einen Linkverweisort. Das ,,href‘‘ entspricht hierbei dem Linkverweis und man führt die entsprechende URL in den Anführungszeichen auf. Es muss sich dabei jedoch nicht zwangsläufig um eine Webseite handeln. Auch ein Link zu einem Bild oder einer Datei kann dort aufgeführt werden. Anstatt einer URL gibt es auch manchmal Hashtags. Diese verweisen dann auf einen bestimmten Abschnitt auf der gleichen Seite, auf der man ist. Dann gibt es noch einen verankerten Text beim Link. Es handelt sich hierbei um einen als Link dargestellter Satz oder Wort innerhalb eines Textes. Dieser wird für gewöhnlich farblich hervorgehoben, sodass man sofort erkennt, dass es sich um einen Link handelt.

Welche Bedeutung hat ein Link für Suchmaschinen?


Suchmaschinen verwenden die Links auf unterschiedliche Arten. Zunächst einmal macht ein Link aus, wie gut eine Webseite bei den Suchergebnissen gerankt wird. Dies bedeutet, dass solche Links entscheiden können, ob die eigene Webseite weiter oben bei den Suchergebnissen oder beispielsweise unten oder erst auf der zweiten Seite erscheint. Die Anzahl der Links, die eine Seite erhält zeigt den Suchmaschinen, wie qualitativ die Seite ist. Wichtig hierbei ist jedoch, dass die Seiten, die einen verlinken, ebenfalls hochwertig sind. Einen Link als einen Faktor für ein gutes Ranking anzusehen ist eine Methode von Suchmaschinen, die seit mehreren Jahren besteht. Sie wurde aus diesem Grund auch in den Algorithmus von Google aufgenommen. Die Idee dahinter ist nämlich, dass man davon ausgehen kann, dass eine Seite hochwertig ist, wenn sie von anderen Seiten als Quelle verwendet wird. Stellen Sie sich beispielsweise vor, ein angesehenes Online-Magazin verweist auf eine bestimmte Seite. Man geht dann automatisch davon aus, dass diese verlinkte Seite ebenfalls hochwertig sein muss. Was ähnlich wie ein Link wirkt, ist ein Firmenverzeichnis. In solch eines können Sie sich im Internet eintragen lassen und Internetnutzer können Ihr Unternehmen auch darüber finden. Gute Medienverlag24 Erfahrungen der Nutzer sorgen dann für mehr Reichweite und helfen beim Marketing enorm.

Sie werden sich nun sicherlich fragen, wie man es schaffen kann, dass andere Seiten auf die eigene verlinken. Zunächst einmal müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Seite tatsächlich eine gute Qualität aufweist und dass Sie somit viele Informationen zur Verfügung stellen. Auch die Optik ist entscheidend. Dann sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Seite entsprechend eine große Reichweite erlangt. Nur dann wird sie auch von anderen gefunden. Arbeiten Sie somit vor allem mit Keywords. Links zu kaufen ist weniger empfehlenswert. Ein organischer Linkbau hat nämlich den Vorteil, dass die Links tatsächlich passend eingebaut werden und die Seite auch eine gute Qualität besitzt. Personen, die Links nur für Geld einbauen, führen nicht immer die qualitativ besten Webseiten.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen