Innovative DIY-Ideen für zuhause

Möbel, die in DIY-Manier gefertigt werden, sorgen auf jeden Fall stets für einen überaus kreativen und einzigartigen Empfang der Gäste. Es steht eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien und Gegenständen zur Verfügung, die beispielsweise als Garderobenstangen oder Jackenhaken fungieren können. 

Diejenigen, die keine langweilige Garderobe aus dem Handel in ihren Flur stellen, sondern selbst kreativ werden möchten, können beispielsweise Rundrohre aus Aluminium bestellen oder die nötigen Komponenten bei einem schönen Spaziergang sammeln. 

Die inspirierendsten Ideen, um dem Flur ein ganz außergewöhnliches und individuelles Ambiente zu verleihen, stellt der folgende Artikel vor. 

Garderobenstange aus Kupferrohren

Im Baumarkt findet sich eine große Auswahl an verschiedenen Kupferrohren, die wunderbar als Garderobenstange dienen können. Mithilfe eines Rohrschneiders, der ebenfalls im Baumarkt erhältlich ist, können die Rohre auf die benötigte Länge zugeschnitten werden. Die einzelnen Stücke der Rohre werden dann durch Steckfittings und Muffen miteinander zu individuellen Formen verbunden. Weiteres Werkzeug ist dazu nicht nötig. 

Erweitert werden können die tollen Rohr-Garderobenstangen durch Absperrventile, die im Bereich des Sanitärzubehörs zu finden sind. Diese können ohne viel Aufwand zwischen zwei Rohrstücken angebracht werden und so als praktische und außergewöhnliche Wandhaken dienen. 

Garderobe aus Ästen

Für diese Art der Garderobe kann auf Schatzsuche gegangen werden – egal, ob im Urlaub am Meer oder bei einem Spaziergang im heimischen Wald. Die Basis der Garderobe aus Ästen bildet ein besonders schön gewachsener und stabiler Ast. Dieser kann individuell noch mit weiteren Ästen verbunden werden. Besonders in Fluren, die sehr minimalistisch eingerichtet sind, wirkt diese natürliche Garderobe toll. 

Außerordentlich dekorativ wirken dazu auch Birkenstämme, die nützliche Funktionen im Eingangsbereich übernehmen können. An den kleinen Verzweigungen können ein paar Jacken oder Accessoires wunderbar Platz finden. Falls die Stämme der Birke zu glatt sind und die wichtigen Verästelungen zum Aufhängen fehlen, können in die Stämme auch kleine Haken geschraubt werden. 

Aus Ästen können darüber hinaus auch einzelne Wandhaken ohne viel Aufwand hergestellt werden. Dazu müssen die Äste lediglich in kurze Stücke von etwa drei bis sechs Zentimeter gesägt werden. In die Schnittkante wird dann von hinten ein Loch gebohrt, in das eine Gewindestange eingesetzt wird. Der stabile Sitz wird durch Heißkleber gewährleistet. 

Schlaufen aus Leder 

Eine Garderobe kann anstatt mit klassischen Wandhaken auch durch Schlaufen aus Leder realisiert werden. Für die Herstellung werden lediglich Gürtelleder, das zwei bis drei Zentimeter breit ist, und ein paar Schrauben benötigt. 

Das Leder wird dann mithilfe eines Teppichmessers entsprechend gekürzt und das Loch für die Schraube mit einem entsprechenden Holzbohraufsatz gebohrt. Schon ist diese stylische und ungewöhnliche Garderobe fertig! 

Ringe statt Haken

Wie wäre es mit Ringen statt Haken? Für eine solche Aufhängungsmöglichkeit stehen viele unterschiedliche Varianten zur Verfügung. 

Holzringe in verschiedenen Größen können dazu im Bastelbedarf erworben werden. Diese werden dann entweder mit Schrauben an der Wand befestigt oder können den Flur hängend an Lederschlaufen verschönern. 

Die Pegboard Garderobe

Als eine schöne und vor allem praktische Garderobe im Flur kann auch ein schneeweißes Pegboard dienen. Dafür muss eine Tischlerplatte auf die benötigten Maße zugeschnitten und mit einem Forstnerbohrer Löcher in regelmäßigen Abständen in die Platte gebohrt werden. 

Die benötigten Stangen werden dann aus einem Rundholz ausgesägt. Fallen ihre Längen unterschiedlich aus, wirkt das Endergebnis nahezu skulptural und sehr dynamisch. Das fertige Pegboard kann dann im Anschluss in Weiß oder einer anderen Wunschfarbe lackiert werden.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen