Taucherkurs – Inhalte und Voraussetzungen

Nach einem Schnupper Taucherkurs folgt der PADI Open Water Diver Tauchkurs. Dieser Kurs eignet sich für alle, die brevetierte Taucher werden wollen. Ganz gleich, wo man tauchen möchte, ebenfalls die Tauchbasen Bali benötigen ein Tauchbrevet.

Welche Voraussetzungen herrschen für den Taucherkurs?

Gute Schwimmkenntnisse sind in jedem Fall erforderlich, ebenso wie eine gute Gesundheit. Um den Gesundheitszustand nachzuweisen, ist ein Tauchtauglichkeitsattest erforderlich. Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren erhaten das «PADI Junior Open Water Diver» Brevet. Dieses hat den gleichen Kursinhalt wie der Tauchkurs für Erwachsene.

Der Aufbau des Kurses

Der Taucherkurs setzt sich aus einem Theorieteil zusammen, der mithilfe von eLearning selbständig gelernt wird. Anschließend finden fünf Pool-Lehrgänge und vier See-Tauchgänge statt.

Taucherkurs: Die Inhalte

Im Tauchkurs wird man zum selbständigen, brevetierten Taucher ausgebildet. Die Kursinhalte sind den Umgang mit der Ausrüstung zu erlernen, sowie die erforderlichen Tauchfertigkeiten unter und über dem Wasser zu beherrschen. Ebenfalls die Grundlagen der Tauchphysik werden im Kurs vermittelt.

Der Ablauf des Tauchkurses

Nachdem das kurze Briefing erfolgt ist, geht geht es ins Wasser. Die bereits fertig zusammengebaute Ausrüstung wurde zuvor überprüft. Kursziel ist, so viel wie möglich Zeit im Wasser zu verbringen. Nach den Pool-Lektionen erhältt man vom Tauchprofi ein Debriefing und weitere Möglichkeiten werden besprochen.

Ist ein ärztliches Attest erforderlich?

Wurde im medizinischen Fragebogen eine Frage mit «Ja» beantwortet, ist ein Tauchtauglichkeitsattest.erforderlich. Dieses wid nach einer Untersuchung vom Hausarzt ausgestellt. Gründe, die ein Attest erforderlich machen, sind beispielsweise eine erfolgte Operation an Ohren oder Nebenhöhlen, sowie Diabetes oder Bluthochdruck.

Zertifikat nach dem Kurs

Nach erfolgreichem Kurs gibtves ein Zertifikat, welches bezeugt, dass man die Grundfertigkeiten des Tauchen beherrschst.

Was ist nach dem Kurs taucherisch erlaubt?

Als brevetierter Taucher darf man selbständig mit einem Buddy bis maximal 18 Meter tief tauchen. Darüber hinaus darf man Tauchausrüstung mieten. Die «Juniors» bis zum 12. Lebensjahr dürfen nur maximal 12 Meter in Begleitung eines Elternteils tauchen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen