0 3 Minuten 2 Wochen

Wenn Sie bereits regelmäßig Homeworkouts machen oder ein Neuling in diesem Gebiet sind und nach dem passenden Equipment sind Ihnen sicherlich Kettlebells schon mal begegnet. Bevor Sie aber Kettlebells kaufen, folgen ein paar Hinweise, denn funktionelle Workouts mit den beliebten Kugelhanteln haben viele verschiedene Vorteile, gegenüber anderen Trainingsformen und es ist eine effektive Methode, um den gesamten Körper zu trainieren.

Kettlebelltraining – zeitsparend und effektiv auf kleinem Raum

Nicht jeder, kann und will sich einen ganzen Trainingsraum daheim einrichten, viele Trainingsgeräte sind zudem sperrig und nehmen bei der Aufbewahrung und Benutzung viel Platz in Anspruch. Für das Trainieren mit einem Kettlebell, benötigen Sie nur zwischen 2 und 4 m2 Platz, zudem sind die robusten Kugelhanteln auch sehr schnell und platzsparend verstaut. Eine funktionelle Trainingseinheit hat intensive Effekte auf Ihr Herz-Kreislauf-System und beansprucht nahezu alle Muskelgruppen und Gelenke des Körpers. Selbst die Bauchmuskeln werden beim Kettlebelltraining automatisch mittrainiert, da der Rumpf durch das Schwingen und die dadurch entstehende Fliehkraft, ständig stabilisiert werden muss.

Ein effektives und intensives Ganzkörpertraining, absolviert man, mit einem Kettlebell schon innerhalb von 10 bis 15 Minuten. Wenn Sie pro Woche also zirka 1 bis 2 Stunden damit trainieren, können Sie eine gute Rundum-Fitness aufbauen. Es ist nicht leicht, ein Trainingsgerät zu finden, welches so viele Vorteile vereint.

Vorteile gegenüber normalen Kurzhanteln

Die meisten Übungen, die man mit einer Kurzhantel machen kann, kann man mit einem Kettlebell ebenso durchführen, meistens sogar noch besser. Der Griff der Kugelhanteln befindet sich außen und sorgt somit während dem Training für mehr Fliehkraft, wodurch selbst geringere Gewichte einen sehr hohen Trainingseffekt haben. Außerdem arbeiten die wichtigen Stabilisationsmuskeln deutlich mehr, da der Massenschwerpunkt bei einem Kettlebell immer außerhalb der Hand liegt.

Dadurch, dass das Training mit Kettlebells mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht, steigt auch der Kalorienverbrauch! Besonders gute lassen sich HIT-Einheiten mit dem Kettlebelltraining kombinieren
und so in kürzerer Zeit noch intensiver trainieren.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar