0 3 Minuten 6 Monaten

Wir kennen und fürchten sie alle, die kleinen Tiere die sich schnell vermehren und nur Schaden anrichten, genau wir sprechen von Schädlingen, meistens sind sie ziemlich nervig und können nur mit den richtigen Tipps und Tricks wieder vertrieben werden.

Wie erkennt man die Schädlingsart:

Am schwersten ist es zu allererst, die Schädlingsart überhaupt zu bestimmen und die richtige Familie zu finden. Denn nur wenn man weiß, um was es sich bei der Schädlingsart handelt, dann kann man auch effektiv etwas dagegen tun. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann das Mittel vielleicht nicht wirken oder die Schädlinge vermehren sich nur noch schneller und werden eine immer größer werdende Plage.

Schädlingsbestimmung:

Es gibt Internetseiten, die einem helfen, den Schädling zu bestimmen und gegen ihn vorzugehen und ihn so zu vertreiben. Man geht auf die Anzahl der Beine und die Website schlägt einem dann verschiedene Insekten und Schädlingsarten vor und auch wie man sie wieder loswird und auch einige interessante Informationen, wie es vielleicht nicht wieder vorkommt oder wie man es frühzeitig erkennt.

Auch was es für Schädlingsarten gibt, kann man auf diversen Website anschauen und sich informieren.

Was tun wenn der Ernstfall eintritt?:

Was sollte man aber tun, wenn man wirklich von Schädlingen befallen wird und wie bekommt man sie am schnellsten und ohne große Schäden wieder weg. Es gibt viele verschiedene Schädlingsbekämpfungsmittel, die man verwenden kann, wenn man die Schädlingsart kennt und dem Schädlingsbefall so entgegen wirken kann.

Es gibt auch Materialschädlinge wie zum Beispiel den Holzwurm oder den Museumskäfer.
Diese sind häufig an Wollprodukten, wo auch die Larven vom Museumskäfer abgelegt werden.
Doch wie man so etwas erkennt, kann man alles auf verschiedenen Websites nachlesen, was man zum Beispiel tut, wenn es nur Larven sind oder die Larven schon geschlüpft sind. Schädlinge online zu finden ist ganz einfach und man kann sich so von den Plagegeistern befreien.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Aus unserer Gesundheitsecke