Gelnägel

Gelnägel selber gemacht – mit diesen Tipps klappts ganz bestimmt

Gepflegte Nägel sind nicht nur bei Frauen eine visuelle Visitenkarte, auch Männer sollten darauf achten. Sowohl privat als auch im Job sind saubere Nägel sehr wichtig. Doch nicht immer ist auch die Zeit sich darum zu kümmern, weswegen Gelnägel eine gute Option wären. Gelnägel halten nicht nur länger, sondern sind auch eine willkommene Alternative zu der ständigen Maniküre.
Mittlerweile lässt sich ein Nagelstudio umgehen und Gelnägel lassen sich ganz einfach selber machen.

Was braucht man alles zum Selbermachen?

Da ein regelmäßiger Gang zum Nagelstudio nicht gerade günstig ist, lohnt es Nagelkits mit UV-Lampen zu holen, die auch für zuhause ganz praktisch sind. Dennoch sollte auf einiges geachtet werden, wenn Sie Ihre Naturnägel nicht dauerhaft schädigen wollen. Gerade auch die richtige Ausrüstung ist ein wichtiges Thema dabei. Sie sollten möglichst folgendes Equipment zusammenstellen:

Manchmal kann es auch sein, dass in einem Starterset nicht alles enthalten ist. Das ist nicht schlimm, denn Sie kommen auch so an diese Produkte. Vor allem Zelletten sind sehr wichtig, denn diese fuseln nicht so wie die normalen Wattebällchen. Bei der Qualität der UV Lampe sollte auch aufgepasst werden, achten Sie auf eine CE-Kennzeichnung (siehe auch https://gelnaegelselbermachen.com.)

Wie bereite ich meine Nägel darauf vor?

Bevor es losgehen kann, gibt es noch einige Vorbereitungen, die zu treffen sind. So sollten Ihre Naturnägel, welche eine Basis für die Gelnägel sind, in die gewünschte Form gebracht werden.
Anschließend ist die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen zurückzuschieben, denn die Oberfläche Ihrer Nägel muss mit dem Buffer leicht angeraut werden. Damit hält der Lack nachher viel besser.

Auch Fettrückstände sind vorher von den Nägeln zu entfernen. Mit einem Pinsel können auch noch einige Staubreste entfernt werden.

Wie funktioniert das Lackieren?

Zunächst tragen Sie eine dünne Schicht Gellack auf Ihre Nägel auf und lassen diesen für 120 Sekunden unter der UV Lampe aushärten.

Danach streichen Sie noch einmal eine dünne Schicht von dem gewünschten Farblack über Ihre Nägel. Hier müssen Sie noch einmal 30 Sekunden warten, bis dieser getrocknet ist.
Nachfolgend tragen Sie eine zweite Schicht auf, auch hier lassen Sie diese 30 Sekunden aushärten.
Hinterher nutzen Sie eine weitere Schicht des Base-Topcoats, um die Nägel zu versiegeln. Dafür halten Sie Ihre Nägel 2 Minuten unter das UV Licht. Zuletzt kann die Schwitzschicht mit Zelette und Cleaner einfach abgewischt werden.

Lange schöne Nägel erhalten

Ob nun Gel-Nägel, mit Nagellack lackierte Nägel oder Naturnägel ohne besondere Aufarbeitung – damit Nägel lange schön, gesund und gepflegt aussehen, sollte einiges beachtet werden. Die meisten Frauen benutzen bei der Hausarbeit zum Schutz von Händen und Nägeln Haushaltshanschuhe. Dies ist auch ratsam, denn Putzmittel und rauhe Putzschwämme zerstören die Nageloberfläche auf Dauer. Sehr wichtig sind Gartenhandschuhe bei der Arbeit mit Pflanzen und Erde. Kratzer im Lack sowie Absplitterungen sind sonst die Folge. Wer sich schöne Nägel kreieren lässt, sollte unbedingt auf den Schutz dieser achten, um so lang wie möglich ein optimales Ergebnis zu wahren.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen