0 5 Minuten 4 Monaten

Bei der Spiegelfolie – auch Sichtschutzfolie genannt – handelt es sich um eine spezielle Fensterfolie, welche stark reflektierend wirkt. So bietet sie beispielsweise aufgrund ihrer speziellen Beschichtung einen sehr guten Sonnenschutz. Dabei werden die sichtbaren Sonnenstrahlen – wozu unter anderem auch UV-Strahlen zählen – größtenteils gefiltert, in der Folge entsteht ein angenehmes Raumklima. Noch dazu ist eine Spiegelfolie preiswert zu erwerben.

Doch bietet Spiegelfolie einige weitere Einsatzmöglichkeiten – so etwa in Arztpraxen zum Schutz vor neugierigen Blicken oder auch bei der Polizei, beispielsweise während Gegenüberstellungen (Polizeispiegelfolie). Im Folgenden alles zur weiteren Funktionsweise sowie den Vorteilen einer Spiegelfolie.

Effekt einer Spiegelfolie


Werden Glasscheiben mit Spiegelfolie versehen, so ist das Innere am helllichten Tag kaum einzusehen – der Grund für diesen Effekt ist eine Reflektion. Dennoch lässt die Spiegelfolie eine Durchsicht von innen nach außen zu. Der Spiegeleffekt ist jedoch nur tagsüber gegeben – so muss es für den gewünschten Effekt draußen heller als im Inneren des Gebäudes sein.

Demzufolge gilt: Kehren sich abends die Lichtverhältnisse wieder um und in den Innenräumen brennt außerdem Licht, so schützt die Spiegelfolie nicht vor neugierigen Blicken von außen.

Gut zu wissen: Legt man auch am Abend / bei Dämmerung Wert auf Sichtschutz sowie Ungestörtheit, so können die Scheiben von außen mit zusätzlichen Leuchten angestrahlt werden. Dies kann wiederum eine nahezu vollständige Blickdichte erzeugen – die einzige Voraussetzung ist, dass es in den Innenräumen dunkel ist.

Folienverklebung – innen oder außen?

Bei der Frage, wie die Spiegelfolie optimal angebracht werden kann, spielt die Bauart der Fensterscheiben eine maßgebliche Rolle. So steht es einem bei einer Einfachverglasung frei, ob die Folie nun von innen oder von außen angebracht wird. Dahingegen ist es bei einer Doppel- oder Dreifachverglasung eher ratsam, eine Folie für außen zu verwenden.

Wird bei der Doppel- oder Dreifachverglasung stattdessen eine Innenfolie verwendet, so kann es in den Zwischenräumen der Glasscheibe zu einer aufgestauten Hitze kommen, im schlimmsten Fall führt dies sogar zu Glasbruch.

Privatsphäre mit Spiegelfolie

In der heutigen Zeit werden die Glasflächen am Wohnhaus oder auch in Büroräumen stetig größer. Da ist es nur allzu verständlich, sich vor neugierigen Blicken schützen zu wollen und somit seine Privatsphäre zu wahren.

Die Spiegelfolie ist von innen gänzlich transparent und außerdem lichtdurchlässig. Hierdurch entsteht kein beengendes Gefühl aufgrund von zugeklebten Scheiben, die Privatsphäre wird aber dennoch gewahrt. In der Regel verfügt die Spiegelfolie über einen mehrschichtigen Polyesterfilm – dies sorgt sogar noch für einen zusätzlichen Splitterschutz bei Einbrüchen.

Vorteile der Spiegelfolie auf einen Blick

1) Sichtschutz

Die Spiegelfolie wahrt die eigene Privatsphäre aufgrund ihres Spiegeleffektes, dennoch ermöglicht diese aber das Schauen aus den Innenräumen heraus.

2) UV-Schutz

Ein weiterer Vorteil der Spiegelfolie ist der zusätzliche UV-Schutz, den diese bietet. Damit geht einher, dass Möbel und Textilien nicht mehr ganz so rasch durch die Sonne ausgeblichen wirken.

3) Blendschutz

Aufgrund des Spiegeleffektes wird das einstrahlende Sonnenlicht gleichmäßiger gestreut. Dies hat zur Folge, dass weitere Blendeffekte im Innenbereich auf ein Minimum reduziert werden. So kann beispielsweise die Arbeit im Büro am Computer enorm erleichtert werden, da der Monitor nicht mehr so stark spiegelt.

4) Hitzeschutz

Ein weiterer Vorteil der Spiegelfolie ist der optimale Hitzeschutz: Aufgrund der Verspiegelung wird die einstrahlende Wärme absorbiert und reflektiert. Daher kann sich der Erwerb einer Spiegelfolie vor allem in Zeiten des Hochsommers rentieren.

5) Splitterschutz

Aufgrund des mehrschichtigen Aufbaus der Spiegelfolie kann diese bei einem Einbruch auch als Splitterschutz dienen. Der Grund hierfür ist, dass die Folie die einzelnen Glasscherben besser zusammenhalten kann.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Aus unserer Gesundheitsecke