Welche Ausstattung benötigt man als Einsteiger beim Reiten?

In welchem Alter man auch immer in den Pferdesport einsteigt, etwas benötigt man ganz besonders: Die Liebe zum Pferd. Dennoch stellt man sich die Frage, welche Ausstattung benötigt man überhaupt, um in das schöne Reitsport-Hobby zu starten.

An aller erster Stelle steht der Reithelm. Dieser Kopfschutz ist einfach unerlässlich und das wichtigste Equipment überhaupt. Wenn man sich noch nicht wirklich sicher ist, ob das Hobby sich langfristiger Euphorie erfreut, möchte man nicht unbedingt sofort viele hundert Euro in eine professionelle Ausstattung stecken. Aber ein Reithelm ist unter der Beachtung der möglichen Verletzungsgefahren einfach absolut überlebenswichtig. Um einen möglichst guten Schutz zu bieten, sollte der Reithelm der EU Norm entsprechen. Diese ist jeweils auf den verschiedenen Helmen deklariert. Entgegen vieler gut gemeinter Ratschläge, sollte die Wahl zu Anfang nicht auf einen Fahrradhelm fallen, da diese Helme für andere Ansprüche ausgestattet sind. Zum Beispiel die Produkte von Pikeur bieten eine Vielzahl von sicheren und gut sitzenden Helmen, da ist für jeden Kopf etwas dabei.

Was für ein Reitutensil benötigt man darauf folgend?

Während man die ersten Probereitstunden hinter sich gebracht und Gefallen an dem wunderschönen Reitsport gefunden hat, fällt die folgende Investition auf eine Reithose. Zuvor haben vielleicht Loggins oder enganliegende Jeanshosen ihren Dienst verrichtet, aber auf Dauer ist eine richtige Reithose doch komfortabler. Reithosen habe eine so ausgelegte Passform, dass keine Naht irgendwo zwickt oder scheuert. Durch die Ledereinsätze an Knie oder auch am Po, bietet eine Reithose durch ihre Lederanteile einen viel besseren und sichereren Sitz im Ledersattel. Mittlerweile wird auch an Stelle von Leder Silikon verwendet, damit klebt man förmlich noch etwas fester im Sattel. Das ist einfach Geschmacksache.

Wie verhält es sich mit dem Schuhwerk?

Glatte Chelsea-Boots, vielleicht verbunden mit Chaps oder richtige Stiefel mit kleinem Absatz, bieten den besten Grip am Pferd und verhindern unangenehme Scheuerstellen. Reitstiefel sitzen etwas fester am Bein, wohingegen man Chaps nach dem Reiten einfach ausziehen kann. Ob diese aus Gummi oder Leder beschaffen sind, ist eine Preisfrage.

Für Manche ist die Zügelführung mit Handschuhen angenehmer, da die Zügel so besser in der Hand liegen und nicht durch die Finger gleiten.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen