0 5 Minuten 2 Monaten

Wenn wieder einmal ein Fußball-Großereignis wie die WM oder die EM vor der Tür steht, wird es Zeit, die Fußballtrikots und Deutschlandfahnen aus dem Keller zu holen und die Abseitsregeln aufzupolieren. Viele Fans schauen die Spiele gemeinsam an, denn in der Gruppe macht es einfach viel mehr Spaß, dem nächsten Tor entgegen zu fiebern. Üblicherweise wird derjenige der Gastgeber, der den meisten Platz im Wohnzimmer hat oder den größten Fernseher besitzt.

So kann der Gastgeber für Stimmung sorgen

Wahrscheinlich kommt beim gemeinsamen Fußballschauen schon von ganz allein gute Laune auf. Vor allem die spannenden Spiele in der K.O.-Runde setzen jede Menge Adrenalin frei und werden schnell zur Bahn- und Talfahrt der Gefühle. Der Gastgeber kann mit der passenden Verpflegung und der richtigen Deko zusätzlich dazu beitragen, dass die Atmosphäre stimmt.

Gekühlte Getränke anbieten

Große Fußballturniere finden meist im Sommer statt, sodass Gastgeber mit eiskalten Getränken punkten können. Für viele Fans gehört ein kühles Bier einfach dazu. Damit den Anwesenden der Alkohol nicht zu Kopf steigt, kann außerdem Radler angeboten werden. Diese spritzige Mischung aus Limonade und Bier hat nur halb so viel Alkohol und schmeckt bei warmen Temperaturen wunderbar erfrischend. Aufwendige Cocktails oder andere alkoholische Drinks müssen beim Fußballschauen nicht angeboten werden. Allerdings sollten auch ein paar alkoholfreie Getränke für alle Autofahrer, Schwangeren und Abstinenzler zur Verfügung stehen. Neben Wasser bieten sich Softdrinks und Saftschorlen an. Wenn der Platz im Kühlschrank nicht ausreicht, kann die Badewanne mit kaltem Wasser und ein paar Säcken Eiswürfeln gefüllt werden.

Snacks für zwischendurch vorbereiten

Mit Chips und Salzgebäck lassen sich viele Fußballfans vermutlich schon begeistern. Wer möchte, kann zusätzlich ein wenig Fingerfood vorbereiten. Kleine Pizzabrötchen, Mini-Croissants, Blätterteigschnecken mit Speck und Crème fraîche oder die klassischen Käsespieße sind vollkommen ausreichend. Gegebenenfalls können die Häppchen auch angeliefert werden. Dafür legen am besten alle Gäste zusammen, damit nicht alles am Gastgeber hängen bleibt.

In Schwarz, Rot und Gold dekorieren

Die passende Dekoration darf beim gemeinsamen Fußballschauen nicht fehlen. Dafür sind die Farben der deutschen Nationalflagge wie gemacht. Der Gastgeber kann zum Beispiel eine Deutschlandflagge kaufen oder eine Girlande mit Wimpeln aufhängen. Kleine Papierfähnchen, die in das Fingerfood gesteckt werden, sind ebenfalls eine tolle Idee. Zusätzlich können Schminkstifte in Schwarz, Rot und Gold bereitgelegt werden, sodass sich die Gäste eine Deutschlandflagge auf die Wange malen können.

Um den Sieg wetten

Glücksspiel ist immer mit Vorsicht zu genießen. Wer sich privat trifft, muss aber nicht um Geld wetten. Beispielsweise können die Gäste zu Beginn einen Zettel abgeben, auf dem sie aufschreiben, welches Ergebnis sie von dem Spiel erwarten. Wer am Ende am nächsten dran ist, gewinnt. Der Verlierer muss sich beim nächsten Spiel um die Getränke kümmern oder für alle anderen den Butler spielen.

Die Extrameile gehen

Wenn das Bier fließt, kann es schnell passieren, dass die Blase drückt und unbedingt entleert werden muss. Für die betreffende Person ist es natürlich mehr als frustrierend, wenn just in diesem Moment ein Tor fällt. Findige Gastgeber haben auch für dieses Problem eine Lösung. Dank moderner Technik lässt sich ohne großen Aufwand ein Bildschirm im Bad installieren. Dafür wird einfach nur ein Tablet mit Internetzugang benötigt, schließlich lassen sich mittlerweile auch alle Spiele streamen. So verpasst der Toilettengänger keine wichtigen Ereignisse.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Aus unserer Gesundheitsecke