0 4 Minuten 1 Monat

Deutschland ist ein wunderschönes Land mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Von dem märchenhaften Schloss Neuschwanstein über das Brandenburger Tor bis hin zum Kaiserdom von Speyer. Jede Sehenswürdigkeit ist etwas ganz Besonderes und einen Besuch wert. In diesem Artikel werden die 5 schönsten Orte und Bauwerke Deutschland näher aufgezeigt.

1. Der Marienplatz in München

Der Marienplatz ist der zentrale Platz in München. Er befindet sich im Herzen der Altstadt und wird von zahlreichen historischen Gebäuden umgeben. Der Name Marienplatz geht auf eine Statue der Jungfrau Maria zurück, die hier seit 1638 steht. Heute ist der Marienplatz ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen gleichermaßen. Hier findet man viele Restaurants und Cafés, in denen man sich niederlassen und die Atmosphäre genießen kann.

Hier steht außerdem die Münchner Frauenkirche, eine der berühmtesten Kirchen in Deutschland. Neben der Kirche befindet sich das Rathaus, ein prächtiges Gebäude im neugotischen Stil. Auf dem Marienplatz finden auch viele Feste und Veranstaltungen statt, sodass es immer etwas zu sehen und zu erleben gibt.

2. Die Frauenkirche in Dresden

Auch Dresden als das sogenannte Elbflorenz, die Landeshauptstadt Sachsens, kann eine ansehnliche Frauenkirche vorweisen. Mit ihrer außergewöhnlichen Architektur ist die Frauenkirche in Dresden eines der bekanntesten Gebäude der Stadt und ein beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt. Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert erbaut und war ursprünglich mit einer Kuppel über dem Mittelschiff versehen. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude jedoch stark beschädigt und musste anschließend wieder aufgebaut werden. Heute ist die Frauenkirche eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Deutschland und beeindruckt Besucher mit ihrer beeindruckenden Größe und Architektur.

3. Der Kaiserdom von Speyer

Der Kaiserdom zu Speyer ist eine der beeindruckendsten Kathedralen in Deutschland. Die Kirche wurde im 11. Jahrhundert von Kaiser Heinrich IV. errichtet und gilt als eines der wichtigsten romanischen Bauwerke des Landes. Das imposante Gebäude ist 102 Meter lang und 86 Meter breit. Die Kuppel des Doms ist 43 Meter hoch und bietet Besuchern einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt und die Umgebung. Jedes Jahr strömen Tausende Touristen in die Domstadt, um sich dieses einzigartige Bauwerk anzusehen.

4. Schloss Neuschwanstein

Eingebettet in die malerische Bergkulisse der bayerischen Alpen liegt das Schloss Neuschwanstein. Dieses Märchenschloss ist eines der meistbesuchten Schlösser überhaupt und gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen in Deutschland. Kein Wunder, ist es doch weltweit bekannt durch Filme wie „Chitty Chitty Bang Bang“ oder „Der Hobbit“. Das Schloss beeindruckt mit seiner außergewöhnlichen Architektur, die vor allem im Inneren des majestätischen Bauwerks zur Geltung kommt. Wer einen Besuch plant, sollte sich allerdings beeilen: Die Führungen sind meist ausgebucht und man muss sich daher rechtzeitig anmelden.

5. Das Brandenburger Tor

Als eines der bekanntesten und meistfotografierten Bauwerke Deutschlands ist das Brandenburger Tor in Berlin mit seiner historischen Bedeutung unvergesslich. Das Symbol der deutschen Einheit ist 63 Meter breit und 26 Meter hoch und besteht aus 6 Säulenpaaren. Während des Kalten Krieges war das Brandenburger Tor für 28 Jahre lang von der Berliner Mauer umgeben und konnte nur von West-Berliner Seite aus besucht werden. Heute steht es für die Freiheit und ist ein beliebtes Wahrzeichen der Stadt, an dem insbesondere wegen seiner bewegten Geschichte Touristen aus aller Welt vorbeischauen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar