Schlüsseldienst

Tür ins Schloss gefallen? So geht sie wieder auf

So ziemlich jeder befand sich schon einmal in dieser unangenehmen Situation: Die Tür ist verschlossen und der Schlüssel ist unerreichbar im Haus oder in der Wohnung. Hier muss oftmals schnell eine Lösung her und ein professioneller Schlüsseldienst ist meistens nicht die erste Wahl. Glücklicherweise gibt es einige Lösungsansätze, die selbst Laien erfolgreich durchführen können. Dieser Text gibt einen Einblick in diese Methoden, die mit geringstem Aufwand und mit herkömmlichen Hilfsmitteln durchgeführt werden können.

Non-invasive Methoden

Am besten für alle Beteiligten ist es natürlich, wenn der Schlüsseldienst verschlossene Türen öffnen kann, ohne die Tür oder das Schloss zu beschädigen. Hier gibt es einige Maßnahmen, die ergriffen werden können um dies zu verhindern.

So kann eine einfache EC-Karte, die so ziemlich jeder im Geldbeutel mit sich führt, bereits Abhilfe schaffen. Wird diese nämlich durch den Spalt in der Türe geschoben, kann Die Falle des Schloss‘ nach hinten gedrückt werden und oftmals öffnet sich die Türe. Kleiner Tipp: Bei manchen Türen ist dies erfolgreicher, wenn die Karte auf Höhe des Türgriffes eingeschoben wird.

Sollte die oben genannte, simple Methode nicht funktionieren, können weitere Maßnahmen ergriffen werden, um das Rufen eines Schlüsseldienstes zu umgehen. Ist zum Beispiel ein Stück Draht zur Hand, kann dieser verwendet werden, um die verschlossene Türe zu öffnen. Dies ist nur möglich, wenn die betroffene Tür über einen integrierten Briefschlitz verfügt. Der Draht wird hier dann ganz einfach eingeführt und somit von Innen der Türgriff nach unten gezogen.

Invasive Methoden

Wenn weder die Karten-noch die Drahtmethode erfolgreich waren, müssen eventuell härtere Geschütze aufgefahren werden. Ist zum Beispiel ein Nachbar zu Hause, der einen gut ausgestatteten Werkzeugkoffer besitzt, ist dies eventuell der wortwörtliche Schlüssel zum Erfolg: Muss das Öffnen der Tür nämlich schnell erfolgen, kann das Schloss unter Umständen mit einem einfachen Bohrer geöffnet werden. Obwohl dies natürlich nicht die ideale Lösung ist, kann somit trotzdem oftmals das Rufen eines Schlüsseldienstes umgangen werden.

Professioneller Schlüsseldienst als letzter Ausweg

Wenn die oben genannten Methoden nicht in Frage kommen, beispielsweise, weil es am handwerklichen Geschick mangelt, dann ist ein Anruf beim Schlüsseldienst unumgänglich. Hier ist es wichtig, sich an ein professionelles Unternehmen zu wenden, um böse Überraschungen zu vermeiden. Ganz besonders was die Preise angeht, gibt es oftmals im Nachhinein ein böses Erwachen und hier gilt es bereits vor dem Rufen eines Unternehmens die Augen offen zu halten. Selbst wenn Sie sich in einer brenzligen Situation befinden und schnellstmöglich Hilfe benötigen, sollten Sie sich informieren.

Am besten eignet sich hierzu natürlich das Internet, denn hier hinterlassen andere Kunden gerne Rezensionen und es ist leicht ersichtlich, ob ein Unternehmen professionell ist oder nicht. Außerdem ist es immer ratsam, direkt einen Festpreis zu vereinbaren, um zu hohe Rechnungen zu vermeiden und bestens vorbereitet zu sein.

Meistens kann man bereits am Internetauftritt oder bei einem ersten Telefonat erkenne, ob es sich um einen seriösen Schlüsseldienst handelt. Wenn die Preise transparent auf der Seite aufgelistet sind, ist dies ein Zeichen für einen Schlüsseldienst, der nicht darauf aus ist, Kunden in Notlagen auszunutzen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen