Terrasse

Die Terrasse ins rechte Licht rücken

Es gibt viele Möglichkeiten die Terrasse gut zu beleuchten, doch in erster Linie muss Ihnen die Beleuchtung gefallen und die Lampen sollten von bester Qualität sein. Auch die Terrassenüberdachung können Sie mit einer Qualitätsbeleuchtung ausstatten, egal ob Sie die hochwertige Beleuchtung nun eher romantisch oder sehr modern haben wollen. Sie werden auf jeden Fall traumhafte Sommerabende auf Ihrer Terrasse verbringen können. Für die Beleuchtung Terrassenüberdachung bietet sich eine Lichterkette an, Sie können jedoch auch Strahler anbringen oder gar eine indirekte Beleuchtung wählen. Schaffen Sie sich Ihren eigenen Sternenhimmel, mit der richtigen Beleuchtung für die Terrasse ist das ganz einfach. Auf einer hochwertigen Beleuchtung sollten Sie jedoch beim Kauf immer achten.

Wandlampen

Setzen Sie Ihre Terrasse ins rechte Licht, Wandlampen sorgen für ausreichend Helligkeit (siehe www.derledgrosshandel.de). Somit können Sie auch am Abend die Terrasse nutzen. Trotzdem sollten die Wandlampen hell sein, so spenden sie auch genügend Licht für einen Spieleabend und sie sind bei einem Essen mit Freunden einfach nicht wegzudenken. Sie können die Lampen passend zum Einrichtungsstil Ihrer Terrasse aussuchen, Sie können aber auch gerne Akzente setzen.

Hängelampen

Auch diese Modelle sieht man immer öfter über dem Gartentisch, in wohnlichem Design spenden sie ein herrliches Licht. Achten Sie beim Kauf nur darauf, dass die Modelle auch für den Außenbereich geeignet sind. Sie können auch Fackeln, Windlichter oder Öllampen aufstellen, auch sie sind eine romantische Beleuchtung für die Terrasse.

Strahler

Sie möchten etwa besonders anstrahlen? Kein Problem, wenn auf oder neben der Terrasse ein prächtiger Bambus steht, können Sie ihn selbstverständlich mit Gartenstrahlern anstrahlen. So werden Pflanzen zu kleinen Kunstwerken, sie sind ein Hingucker in jedem Garten.

Setzen Sie Akzente mit Licht

Natürlich muss auch der Weg zur Terrasse gut beleuchtet werden, runde oder quadratische Bodenleuchten tun hier gute Dienste. Bei der Beleuchtung ist weniger oft mehr, zu überladen darf die Terrasse mit Licht-Effekten nicht werden. Konzentrieren Sie sich aber auf die Leuchten für den Essplatz und für die Wege. Akzentleuchten können Sie freilich auch aufstellen, aber eben nicht zu viele. Das bringt schnell Unruhe und die Romantik ist dahin. Bei einer Garten-Party dürfen Akzentleuchten auch mal üppiger eingesetzt werden, Sie versetzen die Gäste schnell in eine schöne Stimmung und mal ehrlich, was wäre schon ein Gartenfest ohne Lampions, Lichterketten, Windlichter und Co.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen