Putzkraft

Corona: Neue Herausforderung für Putzkräfte

Die Corona-Pandemie stellt alle Branchen vor große neue Herausforderungen – da bildet auch die Branche der Reinigungskräfte keine Ausnahme. Die Desinfektion und professionelle Reinigung von Gewerberäumen, Läden und Büros ist in Zeiten des Corona-Virus wichtiger denn je.

Worauf es bei der Gebäudereinigung jetzt besonders ankommt und was Firmen unternehmen können, erklärt der folgende Beitrag.

Reinigen von Büros und Gewerberäumen in Zeiten des Corona-Virus

Die Verunsicherung in der Bevölkerung ist seit der rasanten, weltweiten Ausbreitung des Corona-Virus sehr groß. Besonders Geschäftsführer, Unternehmer und die Verantwortlichen für das Facility Management von Gewerbeimmobilien und Büros stellen sich die Frage, worauf bei der Reinigung und dem Putzen der Räumlichkeiten nun besonderer Wert gelegt werden muss.

Wichtig ist, den Fokus auf intensive Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen zu legen. Für die Reinigung von Büroräumen sind herkömmliche Reinigungsmittel auch in diesen Zeiten gut geeignet. Abhängig von den individuellen Gegebenheiten kann allerdings auch die Verwendung von Desinfektionsmitteln und speziellen, antibakteriell wirkenden, Reinigungsmitteln sinnvoll sein.

Nicht verzichtet werden darf auf das Wischen, durch das auf allen Oberflächen Verschmutzungen intensiv entfernt werden. Es ist nicht ausreichend, die Desinfektions- und Putzmittel lediglich aufzusprühen, da so die Viren nicht sicher beseitigt werden.

Darauf kommt es jetzt bei der Büro-Reinigung an

Um die verschiedenen Räumlichkeiten in einem Büro, wie die Küche, die Toiletten und die Arbeitsplätze zu reinigen, sollten in jedem Fall verschiedene Putzlappen genutzt werden. Gereinigt werden diese bei einer Wäsche bei mindestens 60 Grad. Bei Temperaturen von über 60 Grad Celsius werden Bakterien und Keime zuverlässig abgetötet. Die Lappen und Tücher müssen unbedingt in regelmäßigen Abständen ausgewechselt beziehungsweise erneuert werden.

Ebenfalls kommt es darauf an, dass die Tücher und Lappen nach ihrer Nutzung schnell und gut trocknen können, sodass sich Viren und Bakterien auf ihnen nicht ungehindert ausbreiten können.

Professionelle Desinfektion und Reinigung von Büros

Der Alltag der Menschen wurde durch die Krise, welche das Corona-Virus ausgelöst hat, maßgeblich verändert – sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich. Die Hygienemaßnahmen spielen besonders im gewerblichen und beruflichen Umfeld eine wichtige Rolle, damit sich das Virus nicht immer weiter ausbreitet.

Um eine höhere Sicherheit an Arbeitsplätzen im Büro zu schaffen, kann eine professionelle Büro-Desinfektion, im Zuge derer qualifiziertes Reinigungspersonal die Räumlichkeiten desinfiziert, eine gute Lösung sein.

Aus Gründen des Arbeitsschutzes ist die lediglich Benetzung der Büro-Oberflächen mit Sprühdesinfektionsmitteln, ohne, dass eine zusätzliche mechanische Einwirkung stattfindet, nicht empfehlenswert und wirkt darüber hinaus auch nicht effektiv.

Bei einer professionellen Desinfektion der Räumlichkeiten wird ein wesentlich umfangreicherer Schutz gegen die Ausbreitung der Corona-Viren geboten. In Pandemie- und Krisenzeiten kommt es besonders auf die notwendige Erfahrung an, um die Büroreinigung hygienisch und gründlich zu gestalten.

Wird ein professioneller Service mit der Desinfizierung von Gewerbe- und Büroräumen beauftragt, findet im ersten Schritt ein ausführliches Gespräch statt, indem erläutert wird, wie sich der genaue Ablauf der Desinfektions-Arbeiten gestaltet und wie der Leistungsumfang im Detail aussieht. Abhängig von den jeweiligen Nutzungsbedingungen der Räume wird ein maßgeschneiderter Reinigungs- und Desinfektionsplan erstellt. Die professionellen Dienstleister stellen in der Regel sowohl die nötigen Putz- und Desinfektionsmittel als auch weitere nützliche Hygieneartikel, wie Handseife, Putzlappen, Küchenrollen und Papierhandtücher zur Verfügung.

Kommentar hinterlassen