0 4 Minuten 6 Monaten

Backups – Eine Datensicherheit – Einführung

Sicherheitskopien sind immer dann wichtig, falls die Daten nicht im Original ersetzt werden können und wenn sie verschwunden sind, es keine Rückkehr aus dem Datennirwana für sie mehr gibt. Das ist nicht generell ein individueller Verlust, sondern kann gewerblich für Unternehmen ein großer Schaden sein. Das gilt besonders für Daten, die einem besonderen Daten- und Personenschutz unterliegen und nicht in falsche Hände geraten dürfen.

Das Rechenzentrum-Backup

Für den Fall der Datensicherung im Rechenzentrum gibt es verschiedene Programme, wo hier ein automatisiertes Zweit-Backup angeboten wird. Diese Technik basiert auf einer genutzten Arbeitsweise im ISO-zertifizierten Rechenzentrum in Hannover. Man kann die Daten sicher verorten, ohne die Kontrolle darüber zu verlieren, falls Unbefugte an die Daten kommen wollen und es trotz eines möglichen Totalverlustes noch eine Ersatzkopie gibt. Du wirst über E-Mail benachrichtigt werden, falls es Probleme in dieser Hinsicht gibt. Im Notfall können die Daten an ein anderes Rechenzentrum schnell übertragen werden. Alternativ gibt es Cloud-Lösungen, um die Daten temporär zu speichern und zu sichern.

Der Domaincontroller sorgt für die Absicherung der Active-Directory-Daten, auch über einen IPSec-VPN-Tunnel für das Büro, der neben einer Windows Server 2019 Lizenz eine kompatible Voraussetzung ist. Wichtig ist, dass Sie einen bestimmten Standort haben, wie in Berlin und Hannover. Die Einrichtung des Systems kann mithilfe eines Administrators schnell und sicher geschehen. Dabei wird geprüft, ob das jeweilige Büro für eine Einrichtung und die Voraussetzungen geeignet ist. Dazu dient eine kurze Konsultationssitzung, wo die weiteren Abläufe und Gebühren besprochen werden, die je nach dem Umfang notwendig sind, um ein individuelles Angebot mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu präsentieren. Die Angebote beziehen sich auf unterschiedliche Speichergrößen und Zugangsmöglichkeiten, die mit den jeweiligen Voraussetzungen in Relation gesetzt werden.

Fazit

Entscheidend ist ein offsite Backup für deine Sicherheit und die der Daten, die auf dem System gespeichert werden. Backups können Informationen über eine längere Zeit speichern, aber sie sollten dann auch aktualisiert werden, wofür die automatischen Systeme sorgen können. Generell wäre es sinnvoll, Stichproben von den jeweiligen Daten zu nehmen, ob sie wirklich und nicht allein „fiktiv“ noch aktuell sind. Das kann aber ein Vorteil sein, falls es sich um Daten handelt, die einem Datenschutz unterliegen und dann ihren Wert selbst verlieren, um sich selbst durch eine Löschung zu schützen. Zusätzlich sollte man die eigenen Kapazitäten und Voraussetzungen des zuständigen Rechenzentrums im Blick behalten, was man wirklich benötigt, besonders wenn man in gewerblicher Hinsicht für die Kosten und Budgets zuständig ist.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Aus unserer Gesundheitsecke