0 5 Minuten 11 Monaten

Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung BU ist elementar für ihre finanzielle Sicherheit. Denn wenn Sie durch gesundheitliche Probleme nicht mehr arbeiten können, erhalten Sie ohne BU kein Einkommen mehr, was zu großen Problemen führen könnte. Allerdings sollte beim Berufsunfähigkeitsversicherungen vergleichen einiges beachtet werden. Im weiteren Verlauf des Textes werden weitere wissenswerte Fakten genannt, wieso eine BU abgeschlossen werden sollte und es werden die wichtigsten Tipps erläutert, worauf man bei einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung achten sollte.

Wissenswertes

Jede vierte Person in Deutschland wird aus verschiedenen Gründen berufsunfähig und das nicht nur in Berufen mit harter körperlicher Arbeit, sondern auch beispielsweise in sozialen und bürotätigen Berufen. Die häufigsten Ursachen sind schwere Krankheiten, Rückenprobleme und psychische Erkrankungen.

Es ist die wichtigste Versicherung um sich abzusichern, ebenfalls ist durch den hohen Wettbewerb zwischen den verschiedenen Anbietern ein hohes Leistungs- und Beitragsniveau vorhanden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Kosten der BU von den Steuern abgesetzt werden kann und die Leistung bei Rentenzahlung günstig versteuert wird, da nur der Ertragsanteil bei Leistungseintritt versteuert werden muss.

Personen können ihren Versicherungsschutz selber einrichten, da sie die Höhe der Rentenleistung bei Vertragsabschluss selber bestimmen dürfen.

Berufsunfähige, die nach 1961 geboren sind, erhalten durch den Staat keine Rente mehr. Lediglich eine Erwerbminderungsrente, welche im Durchschnitt gerade mal 712 Euro beträgt und somit für die Meisten kaum zum Leben ausreicht.

Tipps (Worauf sollte man achten?)

Achten Sie auf die Höhe der Rente, die Sie bei Berufsunfähigkeit monatlich erhalten. Es ist sehr wichtig, dass der Betrag ausreicht, um die Grundbedürfnisse des Lebens nach Beendigung der Erwerbstätigkeit zu decken. Im Allgemeinen empfehlen wir, dass Sie mindestens 50 Prozent Ihres früheren Einkommens haben sollten und der Betrag keinesfalls unter 1000 Euro liegen sollte, um als sicher zu gelten.

Auch Ihr Rentenbeitrag sollte über die Jahre dynamisch steigen. Dies liegt daran, dass sich der Wert des Geldes mit der Inflation ändert. Es ist wichtig, dieses Schutzniveau beizubehalten, um es nicht dauerhaft zu verlieren. Sie sollten bei Vertragsabschluss einen Beitragsdynamik von zwei Prozent festlegen.

Vor Vertragsabschluss überprüft die Krankenkasse Ihren Gesundheitszustand. Dieser Schritt ist für das Unternehmen sehr wichtig, da es ihm hilft, die Höhe Ihres monatlichen Beitrages zu bestimmen.

Viele Versicherungen bieten auch Beitragsanpassungen zu bestimmten Anlässen wie Hochzeiten und Geburten von Kindern an. Dies sollte am besten für die ersten Jahre nach dem Studium gelten. Ein weiterer wichtiger Faktor, den es zu beachten gilt, ist die Nach­ver­siche­rungs­garan­tie, die eine Vielzahl von Vorteilen bieten kann.

Einer der wichtigsten Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, ist die abstrakte Referenzklausel. Dieser Abschnitt ermöglicht es der Versicherung, Sie an einen anderen Beruf zu verweisen, auch wenn Sie aufgrund einer Berufsunfähigkeit nicht arbeiten können. Daher sollten Sie dringend darauf achten, dass die Versicherung auf diese Klausel ausdrücklich verzichtet.

Die Dauer Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) hängt davon ab, wie lange Sie berufstätig bleiben wollen. Sie sollte in der Regel bis zu Ihrem Rentenalter (67 Jahre) und dem Betrag, den Sie von der Versicherung erhalten, reichen. Obwohl es leicht ist, Ihre BU aufzugeben, ist es fast unmöglich, sie zu verlängern, wenn Sie feststellen, dass Sie sie noch länger brauchen. So vermeiden Sie, dass Sie nach Ablauf der Versicherungsdauer in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Für Berufseinsteiger und Auszubildende gibt es einige Einstiegstarife. Es ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, da diese in der Regel niedriger sind als die normalen Tarife. Die Kosten für eine Einsteiger-BU steigen mit den Jahren, daher ist es in der Regel teurer als ein normaler Tarif. Wenn Sie jung sind und genug Geld haben, um den Normaltarif zu bezahlen, sollten Sie dies tun.

Wenn Sie planen, im Ausland zu arbeiten oder um die Welt zu reisen, stellen Sie sicher, dass Ihre BU-Police weltweit gilt. Besonders wichtig ist es für Menschen, die nicht dauerhaft in Deutschland leben wollen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Aus unserer Gesundheitsecke