0 3 Minuten 7 Monaten

Vitamine sind essenzielle Stoffe des menschlichen Körpers. Sie werden für eine Vielzahl an Stoffwechselwegen benötigt, werden vom Körper aber nicht bedarfsdeckend synthetisiert. Deshalb ist die Aufnahme von Vitaminen aus der Nahrung essenziell.

Funktionen im menschlichen Körper

Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure, ist ein wichtiges Coenzym bei der Synthese von Kollagen, einem Protein, welches in fast allen Geweben und Organen des menschlichen Körpers zu finden ist. Des Weiteren ist Vitamin C als Antioxidans tätig, d.h. es fängt freie Sauerstoffradikale ab, welche in Zusammenhang mit Alterungsprozessen und Krankheitsentwicklungen stehen.

Ein Vitamin C-Mangel kann zur Ausbildung von Skorbut führen. Eine Krankheit, die mit Blutungen, starkem Fieber, Hautproblemen, einer höheren Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten und vielen weiteren Symptomen assoziiert ist.

Natürliches Vorkommen von Vitamin C

Vitamin C kommt in einer Reihe natürlicher Nahrungsmittel des Menschen vor, vor allem in Obst und Gemüse. Erwähnenswert sind hier vor allem Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Kohl und Sauerkraut, aber auch Obst wie Kirschen, Hagebutten und Zitrusfrüchten.

Tagesbedarf an Vitamin C

Der tägliche Bedarf an Vitamin C ist zurzeit noch nicht vollständig geklärt und unterliegt starker Diskussion. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Erwachsene einen Tagesbedarf von 95 mg für Frauen und 110 mg für Männer. Andere Institutionen weichen von dieser Empfehlung aber durchaus stark ab. Aufnahmen von bis zu 5000 mg pro Tag scheinen aber unbedenklich zu sein, da überschüssiges Vitamin C einfach über den Urin ausgeschieden werden kann.

Ist eine Zusatzsupplementierung von Vitamin C sinnvoll?

Vitamin C ist ein wichtiger Faktor im menschlichen Stoffwechsel, welcher aber nicht vom Körper selbst produziert wird. Deshalb hat sich ein großer Markt an Supplementierungspillen gebildet.

In den meisten Industrieländern wird durch eine ausgewogene Ernährung der Tagesbedarf an Vitamin C von den meisten Menschen erreicht. Entscheidet man sich dennoch für eine Supplementierung von Vitamin C, sollte auf die Natürlichkeit des Vitamins C anstelle von künstlicher Ascorbinsäure geachtet werden. Hierfür eignen sich vor allem Supplementierungen, welche aus natürlichen Produkten mit viel Vitamin C hergestellt werden, beispielsweise Vitamin C aus Hagebutte und Acerola oder Zitrusfrüchten. Zum Beispiel bei InnoNature können solche natürlichen Vitamin-Supplements erworben werden.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Aus unserer Gesundheitsecke