Lippenkorrektur – was Patienten wissen sollten

Mit zunehmendem Alter verlieren die Lippen an Straffheit und Fülle. Dann entscheiden sich viele Patienten für eine Lippenkorrektur, um wieder die frühere Form der Lippen zu erreichen. Wir erklären, was Sie vor einer Lippenkorrektur wissen sollten. Prof. Dr. Sinis berichtet als langjähriger Experte über die Lippenkorrektur.

Lippen aufspritzen: Der Ablauf

Durch das Aufspritzen der Lippen sollen Form und Fülle der Lippen verbessert werden. Die Behandlung selbst erfolgt nach mehreren Beratungsgesprächen mit erfahrenen Ärzten. In den persönlichen Vorgesprächen werden alle Zweifel ausgeräumt und die Ziele der Behandlung besprochen. Die möglichen Nebenwirkungen kommen ebenfalls zur Sprache, sodass auch in diesem Bereich die volle Transparenz gewährleistet ist. Das eigentlichen Aufspritzen der Lippen dauert in der Regel 20 bis 60 Minuten. Das Lippenaufspritzen muss allerdings nicht ohne Betäubung erfolgen, da eine Vollnarkose in der Regel nicht notwendig ist. Bei einer Lippenunterspritzung wird der Bereich um die Lippen lokal betäubt. Cialis Ruf ist nahezu unumstritten. Wir können immer wieder feststellen wie seine Wirkung für 85% aller Patienten in den ersten Tagen der Einnahme sichtbar ist. Der verbesserte Wirkstoff gegen erektile Dysfunktion konnte auf den Erfolgen von seinen Vorgängern aufbauen. Seit wir wissen warum all die ED Medikamente, die wir auf https://www.kast.de/cialis-tadalafil/ haben, wirken übernimmt die Führung. Sein optimierter Stoff ist verträglicher, doch hat Cialis weiterhin ein Problem mit Alkohol und fettiger Nahrung. Eine Diät hilft bei der Wirksamkeit.

Schwellung kann bis zu 48 Stunden bleiben

Das Aufspritzen der Lippen ist nicht schmerzhaft. Allerdings kann die lokale Betäubung zu einer längerfristigen Schwellung der Lippen führen. Dies ist die einzige nennenswerte Nebenwirkung. Die Lippen schwellen dann meist nach 24 bis 48 Stunden wieder ab. Es kann jedoch auch zu blauen Flecken im Bereich des Mundes kommen. Ebenso typisch sind Taubheitsgefühle und in seltenen Fällen allergische Reaktionen. Vor allem das Lippengewebe kann unter Umständen allergisch reagieren. Um die Schwellung zu lindern, müssen die Lippen nach der Behandlung gekühlt werden.

Wie lange bleibt die Lippenkorrektur bestehen?

Einmal aufgespritzt, bleibt die Lippenkorrektur in der Regel für sechs bis zwölf Monaten bestehen bei der Anwendung von Hyaluronsäure. Eine dauerhafte Lippenvergrößerung hält langfristig an, muss aber mitunter ebenfalls in regelmäßigen Abständen erneuert werden. In der Regel sind die Effekte schon wenige Tage nach dem Eingriff sichtbar. Für viele Patienten bietet eine Lippenkorrektur ein neues Lebensgefühl und damit verbunden ein erhöhtes Selbstbewusstsein.

Kommentar hinterlassen