0 6 Minuten 5 Monaten

Immobilien sind gute Wertanlagen. Von Zeit zu Zeit ist es jedoch sinnvoll, in Maßnahmen zu investieren, die den Wert der Immobilie erhalten. Zusätzlich können Maßnahmen zur Wertsteigerung getroffen werden. Hierdurch kann man den Zustand der Wohnung bzw. des Hauses verbessern und dafür sorgen, dass die Immobilie zu einem höheren Preis verkauft werden kann.

Wann ist eine Wertsteigerung der Immobilie sinnvoll?

Maßnahmen zur Wertsteigerung können gerade vor dem Verkauf der Immobilie sinnvoll sein. Den Aufwand für die Maßnahmen sollte man jedoch nicht unterschätzen: Man benötigt sowohl ausreichend Zeit als auch das notwendige Geld. Dennoch können sich die wertsteigernden Maßnahmen auch finanziell lohnen. Möchte man die Immobilie verkaufen, kann man durch die Erneuerungen einen höheren Preis verlangen. Wer die Immobilie zum Wohnen nutzt, kann durch bestimmte Maßnahmen die Wohnqualität erhöhen oder durch eine energetische Sanierung die Heizkosten senken.

Gerade beim Immobilienverkauf sollte man allerdings beachten, dass sich die Maßnahmen aus finanzieller Sicht nicht immer rentieren. Teilweise können die Kosten für die Maßnahmen nicht durch den erhöhten Verkaufspreis ausgeglichen werden. Hinzu kommt, dass bestimmte Maßnahmen eventuell nicht jedem potenziellen Käufer gefallen. Wer beispielsweise die Küche renoviert, sollte bedenken, dass der eigene Geschmack möglicherweise nicht dem Geschmack des zukünftigen Besitzers entsprechen wird.

Ob man vor einem Wohnungs- oder Hausverkauf in wertsteigernde Maßnahmen investieren sollte, sollte man also sehr gut abwägen. Hierbei ist es ratsam, sich an einen Immobilienmakler zu wenden. Dieser kann dabei helfen, den aktuellen Immobilienwert zu ermitteln und anschließend gut einschätzen, ob oder welche Maßnahmen sinnvoll sind. Am besten wendet man sich für die Beratung an einen lokalen Makler, der den regionalen Immobilienmarkt gut kennt. Für Immobilienbesitzer in Hildesheim kann die Niederlassung von City Immobilienmakler in Hildesheim eine gute Anlaufstelle sein:

City Immobilienmakler Hildesheim

Kruppstraße 16

31135 Hildesheim

Kontakt via Telefon: 0800 511 511 7

Kontakt via E-Mail: info@city-immobilienmakler.de

Webseite: https://city-immobilienmakler.de/niedersachsen/niederlassung-hildesheim/

5 Maßnahmen, mit denen der Immobilienwert erhöht werden kann

Der Wert einer Immobilie richtet sich nach unterschiedlichen Faktoren. Dazu gehören einerseits die Lage und die Marktsituation, auf die man keinen direkten Einfluss nehmen kann. Andererseits gibt es Faktoren, die man bei Bedarf verändern kann. Hierzu zählen der Zustand und die Ausstattung der Immobilie. Nachfolgend stellen wir fünf Maßnahmen vor, mit denen sich diese beiden Faktoren so anpassen lassen, dass der Wert der Immobilie steigt.

1. Die Fassade und die Innenräume neu streichen

Die Fassade hat einen großen Einfluss darauf, wie die Immobilie wahrgenommen wird. Soll das Haus einen guten ersten Eindruck hinterlassen, ist es wichtig, dass sich die Fassade in einem guten Zustand befindet. Aufgrund dessen ist es sinnvoll, sie gründlich zu reinigen bzw. neu anzustreichen. Für diese Aufgaben muss man meist keinen Profi engagieren. Stattdessen kann man sie selbst durchführen – eventuell mit der Hilfe von Freunden oder der Familie.

Neben einem frischen Anstrich der Fassade sollte man sich die Wände der Innenräume anschauen. Möglicherweise vertragen auch diese einen neuen Anstrich. Dabei sollte man eine schlichte und zeitlose Farbe wählen.

2. Die Immobilie energetisch sanieren

Bei älteren Immobilien ist es ratsam, einen Energiecheck zu machen und so die Schwachstellen zu ermitteln. Anschließend kann man gezielt in Maßnahmen investieren, die für eine bessere Energieeffizienz sorgen – beispielsweise in den Austausch der Heizung oder der Fenster. Durch die energetische Sanierung kann man den Immobilienwert erhöhen und die Energiekosten reduzieren. Zugleich sind solche Maßnahmen gut für die Umwelt. Aufgrund dessen kann man auch staatliche Zuschüsse erhalten.

3. Das Haus oder die Wohnung einbruchsicher machen

Die Investition in einen Einbruchschutz sorgt dafür, dass die eigenen Wertgegenstände sicherer sind. Außerdem sorgt der Einbruchschutz für eine Wertsteigerung der Immobilie. Man kann eine Außenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern installieren, Kameras im Außenbereich anbringen oder sich eine Alarmanlage anschaffen. Für bestimmte Einbruchschutzmaßnahmen kann eine staatliche Förderung beantragt werden.

4. Den Garten regelmäßig pflegen

Ähnlich wie die Fassade, beeinflusst der Garten, wie die gesamte Immobilie auf den ersten Blick wahrgenommen wird. Daher sollte der Garten möglichst gepflegt aussehen. Wer keine Zeit für die Gartenpflege hat, kann einen Gärtner mit dem Rasenmähen, der Unkrautentfernung und den weiteren Arbeiten beauftragen.

5. In eine Garage oder ein Carport investieren Ein überdachter Stellplatz für das eigene Auto ist ein großer Vorteil. Denn in einer Garage bzw. unter einem Carport ist das Auto vor verschiedenen Witterungseinflüssen sowie vor Diebstahl besser geschützt.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Aus unserer Gesundheitsecke