Corona Spucktest – so funktioniert’s

Hohe Nachfrage von Corona-Schnelltests

Jeder kennt das Problem, dass man in den Drogeriemarktketten und Apotheken, meistens zu spät kommt, wenn man für die Arbeit noch Spucktest benötigt. Diese sind dann oft schon vergriffen.

Online-Shops – Spucktest sofort lieferbar

Es gibt aber noch zahlreiche Online-Unternehmen, die solche Tests vorrätig haben und der Spucktest sofort lieferbar ist. Einfach suchen, nach dem, was man braucht und dann bestellen. In wenigen Tagen erhält man dann sein Päckchen. Zu dem sind diese meist noch günstiger vom Preis und man bekommt mehr.

Coronatest auf angenehmer Weise

Beim Covid 19 – Antigen – Spucktest, verzichtet man auf die unschöne Testweise des Nasen- oder Rachenabstrichs. Hier wird einfach eine Speichelprobe abgegeben und schon kann der Test seine Arbeit machen. Nach etwa 15 Minuten sollte man den Nachweis erhalten, ob man an dem Virus, oder seiner aktuellen Mutation, erkrankt ist. Das kann man leicht zu Hause erledigen ohne einen Fachmann dabei zu haben. Zu dem braucht man nicht auf die Lagerung achten, denn bei normaler Raumtemperatur, ist der Test sicher aufgehoben.

Die verschiedenen Tests und ihre Wirkung

Es gibt zwischen dem PCR-, Spuck- und Schnelltest Unterschiede, wie zum Beispiel dem Spucktest. Den haben wir ja eben erst präzise erklärt.

Dann gibt es noch den Schnelltest, bei dem das unbeliebte Stäbchen zum Einsatz kommt. Ein Fachmann sollte den Test durchführen, sonst ist er ungültig. Der Arzt führt das Stäbchen in den Rachen-Nasen-Bereich und entnimmt die Probe.

Auch hier erhält man ein Ergebnis in kürzester Zeit. Solche Tests belaufen sich auf der signifikanten „Antigen-Antikörper-Reaktion“

Beim „PCR“-Test benötigt man ebenfalls einen Abstrich aus dem Nasen- und Rachenbereich, der nur von einer ausgebildeten Fachperson vollzogen werden darf. Nach einigen Tagen kann man dann mit einem Ergebnis rechnen. Zuerst muss die Probe eine Analysation im Labor durchlaufen. Das beansprucht dann nun mal ein paar Tage, aber ist sehr genau.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen