Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Was ist Suchmaschinenoptierung (SEO)?

Der Begriff SEO ist in aller Munde. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um Search Engine Optimization. Ins Deutsche übersetzt heißt es nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung. Per Definition bedeutet es alle Maßnahmen, welche ausgeübt werden müssen, damit die Webseite besser bei Google oder anderen Suchmaschinen rankt. Gerade in der heutigen Zeit ist es ohne die passenden SEO-Texte relativ schwer einen guten Platz im Ranking einzunehmen. Mit den folgenden Infos möchten wir die Fragen klären: Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei um sämtliche Maßnahmen, damit eine Seite ein besseres Ranking in den Suchergebnisse erzielen kann. Das Ziel von SEO ist die Erhöhung der Sichtbarkeit. Doch um Traffic generieren zu können, braucht es mehr als nur einen Text. Stichwort hierzu sind Keywords. Vor allem beim Online Marketing spielen folgende Aspekte eine wichtige Rolle:

  • Linkaufbau (Backlinks)
  • Ads
  • Contenterstellung
  • Onpage Optimierung (Layout wie Schrift, Bilder, etc.)
  • Lesbarkeit
  • Keywordrecherche
  • SEA

Es gibt mittlerweile auch einige SEO-Agenturen, welche beim Ranking unterstützen können. Durch Ads, also Werbung, ist es leichter von der Zielgruppe gesehen zu werden.

Warum ist SEO für Suchmaschinen so wichtig?

Die bekannteste und am meisten genutzte Suchmaschine ist Google. Tag für Tag entstehen tausende von neuen Webseiten. Googles Aufgabe ist es die relevantesten herauszufinden und diese entsprechend zu ranken. Damit das aber möglich ist, müssen die Keywords verwendet werden, nach denen die Leute auch suchen. Es macht keinen Sinn für ein Keyword zu optimieren, welches nicht gesucht wird.

Dank der Suchmaschinen können potentielle Kunden auf die eigene Seite aufmerksam gemacht werden. Eine genaue Definition der Zielgruppe ist das A und O bei der Suchmaschinenoptimierung.

Wichtige Kennzahlen beim SEO

Wenn es um Optimierung geht, fallen immer wieder Begriffe wie Keywords, Backlinkaufbau und Nutzerfreundlichkeit. Doch SEO ist viel mehr als das. Folgende Kennzahlen sollten ebenfalls berücksichtigt werden:

  • Sichtbarkeits-Index
  • Absprungsraten
  • Aufenthaltsdauer
  • Anzahl der Besucher
  • einzelne Keyword-Positionen
  • Snippet-Klickraten
  • SERP und SEA

Fazit

Keywords werden benötigt, damit eine Webseite auch gefunden werden kann. Der ganze Optimierungsprozess nennt sich SEO. Ohne eine gute Optimierung ist es nicht mehr möglich vorne bei Google zu ranken.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen