Pferd

Pferde online kaufen – was geht, was geht nicht?

Allein sich ein Pferd zu kaufen bringt schon eine sehr große Verantwortung mit sich. Man möchte schließlich genau das Tier finden, welches zum eigenen Reitstil, sogar zur eigenen Persönlichkeit passt. Ist eine Onlineverkaufsplattform für Pferde im Internet ein geeignetes Medium, um auf seriösem Wege zu seinem Pferd zu kommen?

Onlinesuche – Pferdemarkt im Wohnzimmer

Wer kennt sich heute nicht mit der Onlinesuche nach diversen Produkten aus? Es gibt geeignete Filter, die man je nach Vorliebe einstellen kann. Bevor man also im Internet Pferde kaufen möchte, muss man sich über seine Wünsche im Klaren sein. Je genauer die Filterfunktionen genutzt werden, desto eher findet man Pferde, die den eigenen Vorlieben entsprechen. Vom Preis über die Rasse, das Alter, Charaktereigenschaften, die Ausbildung, bis hin zum Gebiet, innerhalb dessen man hofft sein Pferd zu finden, sind Filtereinstellungen möglich. Die fein abgestimmte Onlinesuche erspart einem deshalb weite Anfahrten, die aufgrund von ungenauen Angaben zu Enttäuschungen führen können. Erfahrungen, die einem die Freude daran, Pferde zu kaufen, nehmen könnte. Warum also nicht bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee zuerst online nach seinem Pferd suchen?

Onlinekäufe sind oft spontan. Das geht natürlich nicht, wenn man Pferde kaufen möchte! Ob online oder nach alter Manier auf dem Pferdemarkt, ein Pferdekauf will gut überlegt sein. Auch hier bietet sich online die Möglichkeit verschiedene Gedankengänge durchzuspielen. Finde ich die gesuchte Pferderasse in meiner Nähe, gibt es in meinem Umfeld die passende Unterstellmöglichkeit? All die Fragen, die man sich selbst vor einem Pferdekauf stellen sollte, können in die Onlinesuche einfließen. Wichtig ist, keine übereilten Entscheidungen zu treffen. Besonders wenn es um das erste eigene Pferd geht, sind einsame Entscheidungen oft ein Fehler. Auch deshalb sollte die Familie mit einbezogen werden, denn ein Pferd ist oft genug auch ein Familienprojekt. Sich also die Zeit zu nehmen und zusammen zu überlegen, welche Details in die Suchoptionen einfließen sollten, ist ausgesprochen hilfreich.

Schritt II – Stallgeruch

Hat man ein Pferd gefunden, das den Anforderungen entspricht, nimmt man mit dem Verkäufer Kontakt auf. Online bietet sich hier die Möglichkeit eine Nachricht zu senden, sein Interesse zu bekunden und natürlich weitere Informationen einzuholen. Hier stellt sich die Frage nach der Vertrauenswürdigkeit des Onlineverkäufers. Wie auch offline ist hier der gesunde Menschenverstand gefragt. Seriosität kann auch direkt im Pferdestall nur vorgespielt sein. Nimmt sich der Verkäufer genügend Zeit, um die Fragen des Käufers zu beantworten? Bietet sich die Möglichkeit das Pferd zu reiten und gegebenenfalls untersuchen zu lassen, sollte eine Verkaufsverhandlung auf Onlinebasis ebenso vertrauenswürdig sein, wie offline. Als allgemeine Regel gilt, sich nicht dazu drängen zu lassen ein Pferd zu kaufen, bei dem man sich nicht ganz sicher ist.

Pferde online zu kaufen ist also durchaus eine realistische Variante, die dem Käufer viele Möglichkeiten eröffnen.