freistehende Badewanne

Freistehende Badewanne – welche sollte man wählen? Was ist beim Kauf zu beachten?

Freistehende Badewannen sind ein Element der Badeinrichtung, welches derzeit sehr beliebt ist. Sie eignen sich sowohl für klassische als auch für moderne Innenräume. Welche freistehende Badewanne sollte man jedoch wählen, um ein wirklich komfortables Bad zu genießen?

Ist eine freistehende Badewanne bequem?

Diese Frage wird von vielen Menschen gestellt, die eine freistehende Badewanne in Betracht ziehen. Sie wird normalerweise im zentralen Teil des Badezimmers platziert, was zur Entspannung beiträgt. Es steigert das Badevergnügen, besonders wenn Sie sich für die Whirlpool Variante entscheiden.

Die freistehende Badewanne bietet dank ihrer großen Wasserkapazität optimalen Badekomfort. Dank ihm können wir uns in einem wirklich königlichen Stil entspannen und ein gewöhnliches Bad in ein Schönheitsritual verwandeln.

Worauf ist bei der Wahl einer freistehenden Badewanne zu achten?

Obwohl die freistehende Badewanne hauptsächlich für große Flächen gedacht ist, bietet der Markt auf freistehende Modelle an, die in kleinere Räume passen. Bei der Auswahl eines Modells sollten Sie daher vor allem auf die Größe achten. Es sollte nicht nur unseren Bedürfnissen und Vorlieben entsprechen, sondern vor allem auch der Größe des Badezimmers.

Bei freistehenden Badewannen zählt nicht nur die Länge und Breite des Modells, sondern auch die Tiefe. Auch dieser Wert kann stark variieren und reicht von 38 bis 50 Zentimeter. Am flachsten sind die sogenannten Duschwannen, deren Tiefe selbst 30 cm nicht übersteigt. Diese Lösung ist besonders empfehlenswert für ältere Menschen, die Probleme dabei haben könnten, in ein tiefes Bad einzusteigen.

Bei der Wahl einer Badewanne ist zu berücksichtigen, dass die Tiefe und Höhe des Modells zwei verschiedene Abmessungen haben. Die Höhe beinhaltet in der Regel den Rahmen und die Beine der Badewanne.

Auch die Form der Badewanne ist wichtig. Es sollte an die Ergonomie des Bades, unsere individuellen Vorlieben und den Stil, in dem wir das Bad einrichten wollen, angepasst werden. Folgende Formen stehen hierfür zur Auswahl.

  • ovale Badewannen
  • rechteckige Badewannen
  • asymmetrische Badewannen

Was der Markt bietet

Auf dem Markt gibt es derzeit viele Hersteller und Händler, die über ein breites Sortiment an freistehenden Badewannen verfügen. Wenn Sie sich bereits für die Größe und Form der Badewanne entschieden haben, lohnt es sich, über das Design nachzudenken. Sie können das Modell der Badewanne je nach dem allgemeinen Design des Bades wählen. Der deutsche Badewannenhändler Wannengut hat eine große Auswahl an freistehenden Badewannenmodellen in allen Größen und Formen – wie das klassische Modell – SIERRA. Die runde Form passt in fast jedes Bad. Die Ästhetik besticht durch ihre einfache und klassische Form. SIERRA bietet ausreichend Platz und ist auch ideal für ein romantisches Bad zu zweit. Das Opernmodell mit seiner eleganten ovalen Form ist nicht nur ein Blickfang, sondern auch eine gute Wahl für diejenigen, die etwas mehr Platz zur Verfügung haben.

Ist eine freistehende Badewanne praktisch?

Die Funktionalität der freistehenden Badewanne ist ein weiterer Aspekt, der bei der Entscheidung für dieses Modell berücksichtigt werden sollte. Zu Beginn ist anzumerken, dass diese Variante mit praktisch jedem Einrichtungsstil harmoniert, angefangen von Retro- und Vintage-Dekorationen über klassische, rustikale und skandinavische Konzepte bis hin zu modernen und industriellen Trends, die dem Minimalismus folgen. Dank dieser Vielseitigkeit ist es für viele die Variante der Wahl.

Die freistehende Badewanne besticht durch ihre Optik. Sie bringt Eleganz in den Raum und verleiht ihm einen schicken und raffinierten Charakter. Um ein einzigartiges Raumklima zu erreichen, lohnt es sich, es in seinem zentralen Teil zu platzieren. Das bedeutet aber nicht, dass eine freistehende Badewanne nicht an der Wand, in der Ecke des Badezimmers oder unter dem Fenster stehen kann. Alle Lösungen sind möglich, was sie zu einer äußerst praktischen Lösung macht.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)