Feuertisch

Feuertische – das sollten Sie wissen

Heutzutage ist wieder bei den Menschen der Trend festzustellen, mehr Freizeit in den Gärten und im Freien zu verbringen. Wenn dann dort ein Feuertisch an etwas kühlen Abenden im Kreis von Freunden im Garten zum Einsatz kommt, entsteht ein angenehmes Gefühl, das man mit dem Wohnzimmer vergleichen kann.

Bei den Feuertischen gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Ausführungen. Einige davon sind hier aufgeführt.

Feuertische mit Gasbetrieb

Wenn gasbetriebene Feuertische im Außenbereich zum Einsatz kommen, spürt man in sehr kurzer Zeit die wärmespendende Funktion des Feuertisches. Aufgrund der Verbrennung von Gas entsteht kein Funkenflug (wie bei Holz oder Kohle) und dadurch wird die Brandgefahr stark reduziert. Eine Gaslösung kann auch bei moderatem Wind zum Einsatz kommen. Ebenso entsteht kein störender Rauch oder Rauchschwaden.

Zusätzlich ist die Handhabung relativ einfach und per Knopfdruck kann das Gerät eingeschaltet werden. Nach der Nutzung ist auch keine aufwendige Reinigung erforderlich.

Feuertische mit Bioethanol

Auch beim Einsatz von Bioethanol entsteht kein Funkenflug oder lästiger Rauch oder Ruß. Der Vorteil gegenüber der Gaslösung ist hier, dass man dann solche Geräte sehr flexibel vom Standort her verwenden kann, weil hier keine Gasleitung oder Gasflasche notwendig ist. Aufgrund der geringeren Heizleistung kann eine solche Lösung auch im Innen-Bereich eingesetzt werden.

Feuertische mit Ethanolbrenner

Bei dieser Ausführung muss darauf geachtet werden, dass die Oberfläche im Umfeld des Brenners aus feuerfestem Material besteht, um somit die Gefahr eines Brandes beim Austreten des Flüssigbrennstoffs zu reduzieren. Auch sollte darauf geachtet werden, dass hier ein Gerät von einem seriösen Hersteller bezogen wird, weil bei Ausführungen ohne Prüfsiegel es in der Vergangenheit zum Teil zu schweren Unfällen gekommen ist.

Zubehör für einen Feuertisch

Zu den Zubehörteilen gehört hier zum Beispiel Keramik-Holzscheite, ein Gasdruckregler (bei Verwendung der Gaslösung), Lavasteine oder eine Schutzhülle. Darüber hinaus gibt es hier Zubehör, wie Beistelltische oder Weinkühler oder eine Grillplatte, und somit kann man dann die Umgebung individuell nach Bedarf zusammenstellen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen