Krankenversicherung

Die Krankenversicherung in Deutschland

In Deutschland können wir uns über eine gesetzliche Vorschrift sehr freuen. Das ist die Krankenversicherungspflicht. Jeder in Deutschland lebende und gemeldete Mensch, muss krankenversichert sein. Die Versicherungspflicht verhindert, dass Sie im Krankheitsfall in den finanziellen Ruin getrieben werden können, so wie das zum Beispiel in den USA sehr oft der Fall sein kann.

Natürlich ist diese Art der Sicherheit alles andere als günstig, sprich diese Sicherheit ist mit sehr hohen Kosten verbunden.

Dieser Artikel soll Sie darüber aufklären, welche Form der Krankenversicherung für Sie persönlich die Richtige ist. Außerdem werden die allgemeinen Vor- und Nachteile der beiden Krankenversicherung beleuchtet.


Die gesetzliche Krankenversicherung

Zuerst schauen wir uns die gesetzliche Krankenversicherung an. Die gesetzliche Krankenversicherung bietet nur einen sogenannten Grund- und Basisschutz. Die Bundesregierung hat in den letzten Jahren viele Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen eingeschränkt, um die Beiträge nicht weiter steigen zu lassen und diese auf einem stabilen Preisniveau zu halten. Der Vorteil der gesetzlichen Krankenversicherung ist allerdings, dass der monatliche Beitrag vom Einkommen des Versicherten abhängt. Im Gegensatz zur privaten Krankenversicherung. Hier werden feste Beträge unabhängig von Ihrem Einkommen verlangt.

Ein weiterer Vorteil der gesetzlichen Krankenversicherung ist, dass sich Rentner über Beiträge freuen können, die sich in einem finanziell überschaubaren Rahmen halten. Zusätzlich bietet die gesetzliche Krankenversicherung eine kostenlose Familienversicherung an.

Ein Nachteil ist jedoch, dass es mittlerweile viele Ärzte gibt, die ausschließlich privat versicherte Patienten annehmen und behandeln. Der Grund dafür ist, dass der Arzt an gesetzlich versicherten Patienten teilweise nur sehr wenig verdient.

Die private Krankenversicherung

Nun betrachten wir die private Krankenversicherung. Die private Krankenversicherung bietet gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung einige Vorteile. Zum Beispiel ist die private Krankenversicherung für gutverdienende Arbeitnehmer und Selbstständige meistens günstiger als die freiwillige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Beispielsweise die Kosten für einen Zahnarztbesuch. Zur einer gesunden Mundhygiene gehört auch eine professionelle Zahnreinigung. Diese Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse jedoch nicht abgedeckt. Sie wird als nicht notwendig angesehen.

Ein weiteres Beispiel wäre der Zahnersatz. Dieser wird von privaten Krankenversicherungen mit bis zu 100 % übernommen. Die gesetzliche Krankenkasse zahlt hier nur einen kleinen Pauschalbetrag.

Zudem bieten Arztpraxen, die bevorzugt Privatpatienten behandeln, oftmals eine Auswahl potenziell zu kontaktierenden Facharztpraxen in Ihrer Umgebung.

Wie finden Sie die beste private Krankenversicherung?

Der Versicherungsdschungel ist für Laien nur sehr schwer durchschaubar. Wenn Sie sich also für eine private Krankenversicherung interessieren ist gute Recherchearbeit im Vorfeld sehr wichtig. Auch der Vergleich von verschiedenen Angeboten kann hier unterstützend wirken. Ein PKV Rechner/Rechner für private Krankenversicherung bietet dies zum Beispiel. Mithilfe solch eines Rechners können Sie sicher sein, das für Ihre individuelle Bedürfnisse am besten geeignete Angebot zu finden.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen