Der Sommer wird bunt: Modetrends 2020

Wer dieses Jahr ganz im Trend gekleidet sein möchte, ist hier genau richtig. So viel kann schon gesagt sein: es wird BUNT. Bunte Farben sind aber auch genau das, was man in dieser Zeit tragen möchte, oder? Wie genau diese bunten Sommertrends für das Jahr 2020 aussehen, wird im Laufe des Artikels vorgestellt werden.

Alles ist Bunt

Dieses Jahr kommen die Trends aus dem hohen Norden. Gerade skandinavische Modelabels haben dieses Jahr den Ton angegeben. Immer wieder findet man auf Social Media Kanälen eine große Auswahl an stylischen Outfits von InfluencerInnen die neusten Farben und Matches. Da kann man sich definitiv inspirieren lassen. Schließlich sind all diese Stars und Sternchen besonders stilbewusst, und wo kann man besser lernen als von den Besten?

Bonbon-Töne im Sommer 2020

Schon auf den letzten Fashionweeks konnte man erahnen, dass Basics, schlichte Schnitte und neutrale Farben nicht in den Trends für den Sommer 2020 auftauchen werden. Wenn man jetzt an typischen Skandinavische Sachen denkt, denkt man natürlich erstmal an Farben wie Schwarz, Weiß, Blau und Naturtöne. Doch dieses Jahr werden diese Farben von einer kompletten Farbpaletten aus allen, sich vorstellbaren, Farben abgelöst. Viele setzen auf Highlights in den Farben Gelb, Rosa, Grün und Rot. Doch auch die Bonbon-Töne findet man immer wieder auf Bilder von verschiedenen Influencern und Influencerinnen. Denn gerade diese bunte Farbmischung sorgt doch bekanntlich für gute Laune, oder etwa nicht?

Weniger ist mehr, aber nicht dieses Jahr

Immer wieder findet man Fotos mit dem Hashtag #StayingHome-Looks. Doch anders als erwartet trifft man da nicht auf einfache Looks, bestehend aus einer Leggings und einem Mickey Mouse Shirt. Man trifft auf ausgefallene Looks, die ungewöhnlich kombiniert wurden. Radlerhose mit Schluppen – Bluse? Sommerkleid mit Retroschuhen? Mickey Mouse Print mit Perlenkette? All das, und noch viel mehr außergewöhnliche Looks, findet man dieses Jahr.
Der Trend für den Sommer 2020 besteht also aus einem fröhlichen Zusammenspiel zwischen Blumenmustern, ungewöhnlichen Prints, Statement – Pieces und außergewöhnlichen Materialien. Es entstehen also unerwartete Kontraste und ein großer Mustermix, mit dem man nicht sofort gerechnet hätte.

Aus Alt wird Neu

Dass die Skandinavier es in Sache Mode draufhaben, ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr. Doch sie haben neben der Mode auch verstanden, die Klamotten langlebig zu nutzen und auf Qualität zu setzen. Schließlich sind unsere Ressourcen begrenzt und heute spielt Nachhaltigkeit, bewusster Konsum und Innovation eine ganz besondere Rolle. Statt Sachen einfach weg zu tun, weil sie nicht mehr gefallen, werden sie einfach aufgewertet. Hemden, Blazer, Hosen oder Tops werden mit bunten Farben und Mustern versehen und aufgewertet. So schont man die Umwelt, spart Geld und hat trotzdem ein nahezu neues Kleidungsstück zuhause. Also einfach mal kreativ austoben, statt einkaufen zu gehen. Das Ganze macht garantiert auch noch eine Menge Spaß.

Keine Regeln mehr

Jeder kennt Pipi Langstrumpf aus Schweden. Genauso wie bei ihr, gibt es dieses Jahr in der Modewelt keine Regeln mehr. Anstatt sich noch mehr Regeln und Vorschriften merken zu müssen, die es dieses Jahr ja eh schon zu genüge gibt, setzt man auf gute Laune und Fantasie. Mode soll schließlich Spaß machen, zum Träumen an ferne Orte anregen und glücklich machen, in diesen Zeiten, wo man möglichst zuhause bleiben soll. Und das bekommt dieser Trend besonders gut hin.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen