Der eigene Pick-Up – praktisch oder zu groß?

Pick-ups sind der neue Trend auf dem europäischen Automarkt. Die Fahrzeuge waren bis vor einigen Jahre äußerst selten in Deutschland anzutreffen. Mittlerweile erwerben immer mehr Handwerksbetriebe die Geländewagen und platzieren Ihren Firmennamen auf Ihnen. Dies hat auch Marketinggründe, da die Fahrzeuge hierzulande noch immer für Aufmerksamkeit sogen.

Wie kommt es zu dieser Entwicklung? Das klassische Transportfahrzeug war in Deutschland bisweilen eher der VW Transporter oder der Mercedes Sprinter. Ein Pick-Up ist hinsichtlich seiner Grundfläche in der Regel etwas kleiner. Seine Ladefläche bietet viel Platz, ist aber nicht für jede Verwendung ideal. In bestimmten Teilen der USA sind Pick-Up Trucks äußerst häufig. Sie dienen dort nicht als Arbeitsfahrzeug sondern auch als generelle Familienkutsche. Da die Straßen in den Vereinigten Straßen größer und breiter sind als die in den historisch gewachsenen deutschen Städten, spielt das Platzproblem dort keine Rolle.


Ein Faktor, der den Erwerb eines Pick-Ups in Deutschland als Privatwagen ebenfalls weniger attraktiv macht, ist der Spritpreis. Dieser ist in Deutschland wesentlich höher als der Spritpreis in den USA. Mittlerweile sind jedoch auch Pick-Ups spritsparender, als sie mal waren. Ein VW Amarok verbraucht lediglich um die 6 Liter.
Viele bevorzugen Pick-Ups vor allem wegen Ihrer Optik. Die Ladeflächen werden nur selten benutzt. Eventuell um einmal im Jahr Gartenutensilien aus dem Baumarkt abzuholen oder einem Freund beim Umzug zu helfen.

Wer sich dennoch einen Pick-Up zulegen möchte, sollte jedoch zuerst Platz in der Einfahrt schaffen. Hierfür muss das alte Auto erst verkauft werden. Dies gibt auch noch eine finanzielle Hilfe. Mehr oder weniger, je nachdem in welchem Zustand sich das Auto befindet. Ein Auto zu verkaufen geht heute schneller und effektiver als je zuvor. Die Populären Automobilportale im Internet finden für jeden Fahrzeugtyp einen schnellen Abnehmer. Auch wenn es darum geht ein Fahrzeug mit Motorschaden zu verkaufen  findet man im Internet schnelle Käufer. Automakler übernehmen zum Teil sogar die Verhandlung für die Verkäufer. So muss man nur noch das beste Angebot auswählen. Wenn dies erledigt ist kann man sich endlich auf seine neuen Pick-Up freuen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen